InDimension.com

Datenrettung

Festplatte Datenrettung

Wer schon länger einen PC besitzt oder vielleicht schon mehrere verwendet hat, kann durchaus mal auf das Problem einer zerstörten Partition oder gar der gesamten Festplatte getroffen sein. Die Ursachen sind vielfältig und können von nachlässiger Wartung bis hin zu bösartigem Computervirus reichen. Hat man die Problemquelle gefunden, trifft man aber auch direkt auf das nächste Dilemma: Die Datenrettung.

Der Vorteil an handelsüblichen Festplatten ist die Robustheit. Daten werden nicht direkt gelöscht, wie fälschlicherweise angenommen, sondern lediglich deren Speicherabbilder im aktuellen Dateisystem. Alte und gelöschte Daten können so durchaus noch existieren, obwohl sie nicht mehr auf dem System erscheinen. Dies ist nicht nur hilfreich bei dem “Worst Case”-Szenario, der unzugänglichen Festplatte, sondern falls ein Virus oder auch mal ein Missgeschick, wichtige Daten vom Rechner löscht. Die Datenrettung der Festplatte ist hier durchaus möglich.

Hier gibt es verschiedene Methoden, die sich anwenden lassen, allerdings muss man vorab sagen, das es keinen garantierten Erfolg gibt. Generell lässt sich feststellen, das neue, formatierte und defragmentierte Festplatten eine höhere Wahrscheinlichkeit zur Datenrettung aufweisen, als vielfach benutzte und ältere Modelle. Dies liegt an den verschiedenen Dateisystemen und Installationen, die schon übereinander liegen können und sich so gegenseitig überschreiben.

Zur Datenrettung gibt es mittlerweile einen ganzen Markt von Programmen, die sich mit dem Thema beschäftigen. Einige gehen dabei soweit, die ganze Festplatte wiederherzustellen, während andere gezielte Bereiche oder kleine Malheurs wie vorschnell entleerte Papierkörbe bereinigen können. Die Chance auf die Rettung von Daten ist von vielen Faktoren beeinflusst und dem Grad der betroffenen Bereiche abhängig.

Es wird jedoch davon abgeraten bei sensiblen Daten einen Datenrettungsversuch selbst durchzuführen, da hierbei eine fehlerhafte Handhabung die Daten entgültig zerstören könnte. Der Anbieter Daten-retten.org – Professionelle Datenrettung ist darauf spezialisiert wichtige Daten diskret und zuverlässig mit einer 90%igen Erfolgsquote wiederherzustellen.

In manchen Fällen ist eine Datenrettung von zu Hause aus auch gar nicht mehr möglich, da die Daten entweder nicht mehr sichtbar sind oder ganz einfach der Zugang zur Festplatte unmöglich wird. Hier kann man meist nur noch auf professionelle Hilfe bauen, die sich auf die Datenwiederherstellung spezialisiert hat. So bieten Unternehmen, die sonst beispielsweise Behörden wie der Polizei helfen, ihre Dienste auch für den Normalverbraucher an. Sollten diese Spezialisten ebenfalls keinen Erfolg mehr haben, muss man leider von endgültig verlorenen Daten ausgehen. Allerdings tritt dieser Fall selten ein, weswegen man die Hoffnung auf eine erfolgreiche Datenrettung nicht vorschnell aufgeben sollte.

Besonders in größeren Betrieben kann ein akuter Datenverlust ein sehr heikles Thema sein. In vielen Fällen handelt es sich hierbei um äußerst sensible und wichtige Daten, deren Wiederherstellung sogar über den Fortbestand der Firma entscheiden kann. Daher sollte hier wirklich nur ein professioneller Datenretter Hand anlegen, da die Gefahr einer Verschlimmerung des Datenverlustes unbedingt vermieden werden muss. In den meisten Unternehmen wird ein sogenanntes Raid-System eingesetzt, welches sowohl die Geschwindigkeit des Rechners als auch die Datensicherheit erhöhen soll. Allerdings ist eine Raid-Datenrettung auch verbunden mit einer komplizierteren Vorgehensweise, wovon einem Laien unbedingt abgeraten werden sollte. Über den Button ‘Kostenlose Analyse’ in der Seitennavigation gelangen Sie direkt zu unserem empfohlenen Partner, welcher nicht nur die Datenträgeranalyse sondern auch eine kompetente Beratung kostenfrei anbietet.